STUDIENGANG STAATL. GEPR. TECHNIKER FÜR INFORMATIK

Dauer

0
Monate
0
Stufe

Beginn

11 .
August 2023

Computerprofi mit Wirtschafts-Know-How

Welchen Zweig der Wirtschaft man heute auch betrachtet, eine funktionierende IT-Landschaft ist unabdingbar für den Erfolg und das weitere Wachstum eines Unternehmens.

Konzeption, Durchführung, Dokumentation und Wartung dieser hochkomplexen Infrastruktur sind die Tätigkeitsgebiete eines/r Staatlich geprüften Technikers/in für Informatik. Neben technologischen Zusammenhängen vermittelt ein Fachschulstudium der Informatik darüber hinaus das notwendige betriebswirtschaftliche Rüstzeug und die Softskills (Personalführung, Projektmanagement usw.), welche zum Profil eines/-r Technikers/-in gehören.

Mit zusätzlichem Wirtschaftswissen ähnelt dieser Abschluss mehr dem eines Wirtschaftsingenieurs als dem eines “reinen” Technikers.

Typische Tätigkeitsfelder

  • Beratung der Kunden bei Analyse, Entwicklung und Umsetzung von IT-Lösungen im Netzwerk- und Datenbankbereich
  • Implementierung lokaler Netzwerkinfrastrukturen, Weitverkehrsanbindungen und Netzwerkdienste
  • Auswahl und Bewertung von Technologielösungen anhand von Anforderungsprofilen nach technischen und betriebswirtschaftlichen Aspekten
  • Konzeption von IT-Projekten sowie Anleitung und Führung eines IT-Projektteams

Inhalte

  • Deutsch, Englisch, Wirtschafts- und Sozialpolitik, Mathematik
  • Geschäfts- und Unternehmensprozesse analysieren
  • Vernetzte IT-Systeme bereitstellen und instand halten
  • Fachgerecht kommunizieren und präsentieren
  • Softwaremodule/ Softwareprodukte entwickeln und anpassen
  • Mitarbeiterführung / Personal- und Projektmanagement
  • Datenbanken planen und bereitstellen
  • Netzwerkanwendungen entwickeln und anpassen
  • Netzwerkkomponenten und -strukturen planen, bereitstellen, betreiben
  • Netzwerkdienste planen, bereitstellen und betreiben
  • Facharbeit erstellen

Spezialisierungen

Das Studium der Fachrichtung Informatik wird mit der Spezialisierung Netzwerktechnologie durchgeführt.

Beginn und Dauer

Das Studium beginnt am 21. August 2023 und dauert in Vollzeit 24 Monate (mit in der Regel 36 Unterrichtsstunden pro Woche). Der Folgejahrgang beginnt am 5. August 2024.

Das Studium beginnt im am 21. August 2023 und dauert in Teilzeit / berufsbegleitend 48 Monate (mit in der Regel 16 Unterrichtsstunden pro Woche). Im Folgejahr beginnt das Studium am 5. August 2024.

Aufgrund der begrenzten Anzahl von Plätzen empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Der Anmeldeschluss ist der 31. Mai, spätere Anmeldungen sind bei kurzfristig freiwerdenden Plätzen noch möglich.

Schulungen und Weiterbildungen

Parallel zum Fachschulstudium kann auf Wunsch die Fachhochschulreife erworben werden.

Im Anschluss an das Fachschulstudium kann durch einen kurzen Fortbildungslehrgang zum/zur Geprüften Technischen Betriebswirt/in (IHK) mit Kammerprüfung die DQR-Stufe 7 – Master Professional – erreicht werden.

Zusätzlich bietet die GBS ihren Studierenden in der Fachrichtung Informatik Weiterbildungen außerhalb des Studiums an. Diese dienen der Spezialisierung und Vertiefung von Fachkenntnissen. Dabei werden ergänzende Inhalte vermittelt, die nicht explizit im Lehrplan des Studienganges verankert sind.